Weblog:

Mittwoch, 25. November 2015
Casablanca-AG am 14.10.2015

Insgesamt 14 Casablanca-Anwender kamen ins Vereinsheim nach Singen.

Robert Werra entschuldigte Hubert Foellmer, der krankheitsbedingt nicht anwesend sein konnte. Auch im Namen aller Anwesenden wünschte Werra dem engagierten Organisator der Casablanca-AG alles Gute und baldige Genesung.

1. Thema der Informationsveranstaltung: Arabesk – Version 6

Das Programm wird mit Bedienungsanleitung geliefert.

Die 4 Arbeitfelder sind nach dem normalem Arbeitsablauf angelegt.

Zielfomat: DVD und Blu Ray

Um das Abspielproblem zu minimieren sollte zu Beginn folgende
Einstellung vorgenommen werden:

Qualität: Disk – mittel
Berechnung intensiv – optimale Berechnung
Ton – unkomprimiert ( allerdings 8x mehr Speicherplatz auf Tonträger )

Kopien von DVD jederzeit möglich

Goldversion : 10 Projekte und Kapitelprogramme ( sonst nur 1 Projekt )

Nach Berechnung und Brennvorgang keine Veränderungen im Projekt
mehr möglich.

DVD – Einspielung zu Bogart über Projekt Auswahl und KSEBARA

Anhand zahlreichen Beispielen wurden sämtliche Arbeitsabläufe zur
Erstellung einer DVD erläutert.


2. Thema – Titelmenü

Das aktuelle „Titelmenü“ wird z.Z. von keinem Casablanca-Anwender
genutzt, sodass kein Erfahrungsaustausch erfolgen konnte.

Mit dem neuen Titelmenü, das seit Bogart 6 gut funktioniert, sind viele kreative
Titelgestaltungen möglich.

Für eine der nächsten Casablanca-AG könnte das Thema „Titelmenü“
evtl. ins Programm aufgenommen werden.

Die Teilnehmer dankten dem Referenten für die informativen Beiträgen.

Robert Werra




Donnerstag, 13. August 2015
Casablanca-AG am 12.08.2015

In der Arbeitsgruppe haben sich 15 Casablanca-Anwender und 2 PC-Schneider zusammen gefunden und folgende Themen behandelt:

Hubert Foellmer berichtete über

- Neuigkeiten bei MacroSystem / MacroMotion / 4DiMotion
siehe auch unter Tipps

- Aktuelle Software

- Windows 10 wurde von MS für Bogart (Windows) freigegeben
wegen vieler negativer Berichte über Windows 10, sollte man noch abwarten

Urban Laule erläuterte seine Erfahrungen mit dem Programm 'Store and Share'

Dieses Zusatzprogramm ist nützlich, wenn man mehr als 30 Projekte in Arbeit hat und / oder wenn die Festplatte sehr voll ist. Es erlaubt den Anschluss weiterer Festplatten verschiedener Größen.

Robert Werra zeigte uns viele nützliche Funktionen, die teilweise Zusatzprogramme erfordern:

- PiP Studio 2 (Zusatzprogramm) für raffinierte Bild in Bild Effekte

- Spiegeln: mit diesem Standardprogramm lassen sich Filmszenen in 4 Richtungen spiegeln

- Anpassung von verschiedenen Filmszenen durch Farb- und Bildkorrektur
(Standard)

- Korrektur schiefer Aufnahmen mit den Effekt 'Drehen 2' (Zusatzprogramm)
Tipp: Ränder mit dem Effekt Zoom abschneiden


Auch bei diesem Treffen unserer Casablanca-Arbeitsgruppe gab es wieder nützliche Informationen und einen lohnenden Erfahrungsaustausch.

Hubert Foellmer



Donnerstag, 11. Juni 2015
Casablanca-AG am 10.06.2015

In der Arbeitsgruppe haben sich 13 Casablanca-Anwender zusammen gefunden und folgende Themen behandelt:

- MacroMotion Sommerangebot bis 30.Juni

- Casablanca neues Forum: seit 1. Juni teilweise kostenpflichtig

- Bogart SN, wo finde ich diese ?

- Aktuelle Software

- Drei Export Verfahren mit Bogart 7 auf USB-Stick oder ext. Festplatte

- USB-Stick abspielen mit Media Manager

- Mit Smartphone filmen und mit Casablanca bearbeiten


Auch bei diesem Treffen unserer Casablanca-Arbeitsgruppe gab es wieder interessante Diskussionen und einen lohnenden Erfahrungsaustausch.

Hubert Foellmer



Donnerstag, 9. April 2015
Casablanca-AG am 08.04.2015

In der Arbeitsgruppe haben sich 13 Casablanca-Anwender zusammen gefunden und folgende Themen behandelt:

1. Aktuelle Software

2. Bericht über Bogart 7
in der Zeitschrift Videoaktiv Ausgabe 03/2015
Testurteil: sehr gut

3. NEU: Quick-Photo für Dia-Shows, Vorführung Demo-Version

4. Projekteinstellungen

5. Mischung von unterschiedlichem Videomaterial

6. Musikarchiv
im Media Manager

7. Titelmenü (neu seit Boagrt 6)
'ohne Hintergrund' funktioniert einwandfrei
'mit Hintergrund' wird noch verbessert

Die Teilnehmer dankten dem Referenten mit viel Applaus.

Hubert Foellmer



Freitag, 13. Februar 2015
Casablanca-AG am 11.02.2015

In der Arbeitsgruppe haben sich 15 Casablanca-Anwender zusammen gefunden und folgende Themen behandelt:

1. Empfehlenswerte Casablanca Händler

2. Casablanca 4. Generation

4 Modelle auf PC-Basis mit Windows 8.1, Sonderangebote bis 31.03.2015

3. Systemsoftware Bogart 7 für Windows

4. Bedienungsanleitung zu Bogart 7
(für Casablanca 3. Generation), 112 Seiten,
Kosten 5 € inkl. Versand, Empfehlung: Bedienungsanleitung auf PC herunterladen als PDF-Datei (gratis)
und Adobe Reader Suchfunktion nutzen

5. Was ist neu bei der Systemsoftware Bogart 7.0a (für Casablanca 3. Generation)

- Video / Audio in Ultra-HD-Auflösung (4K) mit 3840 × 2160 Pixel importieren
und als HD-Projekt mit 1920 x 1080 Pixel bearbeiten

- Getrennte Menüs beim Ein- / Ausspielen für SD (über Firewire) und HD (über USB)

- Aufnahme / Ausspielen SD
Beispiel: Canon XM2 (720x576 Pixel, 16:9) mit
Steuerung des Camcorders bei der Aufnahme und beim Ausspielen, sowie Wahl
der Länge des Storyboards beim Ausspielen (am Monitor nicht sichtbar), bei Bedarf
'Einblendungen' aber fehlerhaft (von MS bestätigt)

- Import / Export HD Beispiel: SONY 650 (1440x1080 Pixel), Import-Einstellungen,
Dateien auswählen, falsche Fehlermeldung (MS ist informiert), mehrere Dateien zu
einer Szene zusammenfassen, Achtung: langsam scrollen, sonst Absturz,
Expertenmenü ermöglicht Korrekturen, Import starten, Empfehlung: im
Bearbeitenmenü bei Bedarf Szene manuell aufteilen und umbenennen und dann
automatisch aufteilen

- Foto Import (direkt in die Szenenablage) auch > 8 MB, nützlich für Zoom-Effekt,
Einstellung der Szenlänge unter Import-Einstellungen bis max. 30 s

- Export HD Bereich wählen, Modus MPEG-2 (TS), Qualität sehr hoch,
Expertenmenü nicht erforderlich, bei Bedarf 'Einblendungen' aber fehlerhaft (von
MS bestätigt), Berechnen, Vorschau möglich, Exportieren, Zielmedium auswählen
(USB-Stick), Projektname vergeben,

- Bedienung: Undo / Redo, Drag and Drop in der Szenenablage (umsortieren) und
einfügen ins Storyboard (Einfügen, Ersetzen, Insert), Mitte des Storyboards besser
markiert, Info-Schalter auch in der Nachvertonung

Das Treffen unserer Casablanca-Arbeitsgruppe war wieder geprägt von angeregten Diskussionen
und nützlichem Erfahrungsaustausch.


Hubert Foellmer




Ältere Beiträge

Anmelden





Die Casablanca Seiten